Steinmetz-Innung Westerwaldkreis

Denkmalpflege, Gestaltung, Grabmal und Bau ...
... dies sind die Arbeitsfelder des Steinmetz-Berufes ....
... gepaart mit Kunst und Freude am Handwerken, ergibt es einen Traumberuf.

Steinmetz-Innung Westerwaldkreis
Aktuelles




Der neue Nachwuchswerbespot ist ONLINE





Internationaler Museumstag im Landschaftsmuseum Westerwald, Steinmetz-Innung Westerwaldkreis war dabei


Vielfältige Angebote erwarteten die Besucher am „Internationalen Museumstag“ im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg.

Auf dem Museumsgelände aber auch in den historischen Gebäuden gab es Vieles zu erleben und zu entdecken. Grund genug für die Steinmetz-Innung Westerwaldkreis aktiv an dieser Veranstaltung im Landschaftsmuseum teilzunehmen. Vor Ort wurde dem interessierten Publikum am Stein die Arbeit des Steinmetz- und Steinbildhauers gezeigt. Alex Ferger, und Johannes Gerling, aus den Innungsbetrieben Steinmetz Ferger GmbH, Westerburg und Thomas Gerling, Höhr-Grenzhausen, zeigten an einem Profilstück aus Udelfanger Sandstein ihr handwerkliches Können. Aber auch die Kinder konnten sich aktiv beteiligen und ihre Fähigkeiten ausprobieren .Gefestigt wurde das handwerkliche Interesse der Kleinen mit der Leselektüre „Unser Freund ist Steinmetz“, die Innungskollege Christian Schlemper, Höhn,  an die Kinder verteilte

„Ein gelungener Tag“, so Obermeister Peter Müller, Irmtraut,  der sich freute, dass die Innung mit dieser Aktion für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk werben und die Vielfalt des Berufes darstellen konnte. 


Versammlung der Steinmetz-Innung Westerwaldkreis

Zur diesjährigen Innungsversammlung der Steinmetz-Innung Westerwaldkreis kamen die Mitglieder in den Räumen der Kreishandwerkerschaft RWW in Montabaur zusammen.

 Bevor Obermeister Peter Müller seinen Jahresbericht erstattete, dankte er den anwesenden Kollegen für die Teilnahme und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Müller wertete die wirtschaftliche Lage im Steinmetzhandwerk als gut. Sorge bereite jedoch die immer schlechter werdende Fachkräftesituation. Durch den fehlenden Nachwuchs sei es auch um die Fachkräfte der Zukunft schlecht bestellt. Er richtete daher seinen Appell an die anwesenden Betriebsinhaber, wo immer sich die Gelegenheit ergäbe, dass Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk zu präsentieren und jungen Menschen die Vielfältigkeit des Handwerks näher zu bringen.

Mit einem positiven Blick in das Jahr 2018 und dem Dank an seine Vorstandskollegen schloss OM Müller seinen Jahresrückblick.
Nach Verabschiedung der Jahresrechnung 2017 und des Haushaltsplanes 2018 stellte Hauptgeschäftsführerin Schubert den Versammlungsteilnehmern die neue Internetseite der Steinmetz-Innung vor und stellte sich im Anschluss an die Präsentation den Fragen der Versammlungsteilnehmer.

Zum Abschluss der Tagesordnung teilte Obermeister Müller mit, dass er eine Gemeinschaftsfahrt nach Villmar ins Lahn-Marmor-Museum plane. Die anwesenden Mitglieder nahmen diesen Vorschlag positiv auf. Als Termin wurde der 19.08.2018 festgelegt.
Beim einem kleinen Imbiss bestand ausreichend Gelegenheit zum weiteren Meinungsaustausch im Kreise der Kollegen.

 




Steinmetz-Innung tagte

Zu ihrer jährlichen Innungsversammlung kamen die Mitglieder der Steinmetz-Innung Westerwaldkreis in den Räumen der Kreishandwerkerschaft RWW in Montabaur zusammen. Obermeister Müller ging in seinem Jahresrückblick u.a. auf die Auftragslage im Steinmetzhandwerk ein, die nach Ansicht des Obermeisters durchaus zufrieden stellend ist. Nach wie vor stelle der Rückgang im Bereich der Bestattungen bzw. der Trend hin zu Urnen- oder Rasenbestattungen ein Problem für die Handwerksmeister dar. Dennoch appellierte Müller an die anwesenden Kollegen, durch fachgerechte, umfassende Beratung gerade in diesem Bereich die Kunden zu binden. Bei den Wahlen zum Vorstand und den Ausschüssen der Innung wurden Peter Müller in seinem Amt als Obermeister und Thomas Gerling in seinem Amt als stellvertretender Obermeister bestätigt. Neuer Lehrlingswart der Innung ist Christian Schlemper aus Höhn. Die Herren Michael Ferger und Andreas Gerlich wurden als Beisitzer gewählt. Einstimmig verabschiedeten die Versammlungsteilnehmer die Jahresrechnung 2016 und beschlossen den Haushaltsplan für das Jahr 2017.

 




Memoriam-Garten war Thema der Innungsversammlung

Die diesjährige Innungsversammlung der Steinmetz-Innung Westerwaldkreis fand in den Räumen der Kreishandwerkerschaft RWW in Montabaur statt. Bevor Obermeister Peter Müller seinen Jahresbericht erstattete, dankte er den anwesenden Kollegen für die Teilnahme und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. In seinem Rückblick ging Müller auf die Auftragsverluste im Bereich der Bestattungswesen und die aktuelle Auftragslage im Steinmetz- und Steinbildhauer-handwerk ein. Er forderte die Kollegen auf, sich stärker in der Öffentlichkeit zu präsentieren und offensiv Werbung für das Handwerk zu machen. Im Rahmen seines Rückblickes stellte er den Versammlungsteilnehmern auch die Innungsdaten der Steinmetz-Innung vor. Mit einem positiven Blick in das Jahr 2016 und dem Dank an seine Vorstandskollegen schloss OM Müller seinen Jahresrückblick. Einstimmig wurden die von Geschäftsführerin Elisabeth Schubert erläuterten Jahresrechnungen 2014 / 15 sowie der Haushaltsplan 2016 verabschiedet. Zum Thema Memoriam-Garten referierte Wolfgang Pörtner von der Gärtnerei Pörtner aus Wallmerod. Er zeigte anhand einer Präsentation die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten eines Memoriam-Gartens auf und stellte sich im Anschluss an seinen Vortrag den Fragen der Versammlungsteilnehmer. Zum Abschluss der Tagesordnung sprach Obermeister Müller die Teilnahme der Innung am diesjährigen Schustermarkt in Montabaur an sowie die Aufnahme des Steinmetzhandwerkes in die Ausstellung des Landschaftsmuseums in Hachenburg, um die er sich in diesem Jahr bemühen will. Für beide Aktionen bat er um die Unterstützung der Innungskollegen. Beim anschließenden Abendessen bestand ausreichend Gelegenheit zum weiteren Meinungsaustausch im Kreise der Kollegen.

Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald
Bundesverband Deutscher Steinmetze
Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald
Landesinnungsverband Rheinland-Pfalz des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerkes